Kräutertöpfchen :) gestalten

Hallo hallo!!!

Wie gesagt, melde ich mich mit einem weiteren Beitrag neu zu Wort. Wie erwähnt habe ich einen kurzen Geistesblitz gemacht, ääääh ich meine gehabt, worüber ich mal n bisserl erzählen könnte. Und zwar dachte ich mir, ich erzähl mal so ein bisschen aus dem Nähkästchen bezüglich meiner gelegentlichen Bastelei.

Irgendwie habe ich wegen einem praktischen Leistungsnachweis mir so gedanken gemacht, was ich so machen kann. Nun gut für einen Teil dies Nachweises hab ich mich dann dazu entschieden was zu basteln. Natürlich nicht irgendwas, sondern Kräutertöpfchen. Nur so Pflanzen fand ich dann doof, und war ja auch nicht Inhalt der ganzen Sache. Gut, Kräutertechnisch ist es ja jedem selber überlassen was er denn so Pflanzen möchte. Da sind einem ja die Hände nicht gebunden. Ich habe mich für die Standart Kisten entschieden gehabt. Damit meine ich Schnittlauch, Basilikum, Petersilie und Dill. Kann man alles gebrauchen. Gut Anpflanzen ist ja erst mal nebensache.

Zur Gestaltung:

Die Gestaltung der Töpfe ist eigentlich echt Simpel. Ich wollte mich da nicht mega verkünsteln, zumal es ja auch passend für die Entsprechenden Teilnehmer sein musste. Daher ließ ich die Töpfe erst einmal mit Acrylfarbe grundieren. Damit da etwas Farbe ins Spiel kommt. Die Acryfarbe, trocknet auf den Tontöpfen die ich dafür im Hornbach gekauft habe echt super schnell. Ausser man pinselt da jetzt 10 cm Farbe drauf. Aber ist ja auch irgendwo klar. Gut nach dem Anpinseln habe ich dann mit Servietten noch etwas Gestaltung rein gebracht. Um die Serviette drauf zu bekommen, muss das Motive ja erst mal auf die entsprechende Größe ausgeschnitten werden. Dann werden auf der Hinterseite alle unbedrucken Schichten abgezogen. Das heisst also zwei schichten Serviette die Theoretisch abgemacht werden, damit das Bild hauch dünn ist. Ich habe jedoch festgestellt, dass es beinahe besser ist, wenn man eine Schicht noch mit drauf lässt. Zum einen kommt das Bild dann besser raus, zum anderen Reisst einem die Serviette beim aufkleben nicht gleich. Was vielleicht auch für Kiddis nicht gerade das blödste ist. Ist ja auch Frustrierend, wenn ich mir mühe gebe bei etwas und dann geht es kaputt.

Gut nachdem die Farbe getrocknet und die Serviette ausgeschnitten ist wird das Motiv auf dem Topf angeklebt. Aber wie? Es gibt einen Speziellen Serviettenkleber, den bekommt man glaube ich in jedem Bastelladen der gut ausgestatte ist. Ich habe aber eine art Lack benutzt, wo auf der Packung ein Elefant zu sehen ist. Keinen Plan mehr wie der heißt. Gut mit dem Lack wird dann die Serviette auf den Topf gebabbt. Am besten etwas vom Lack erst auf den Topf dann die serviette druf (geht aber auch ohne) und dann mit Lack am Pinsel, von innen nach aussen auf die Serviette tupfen, damit sie Kleben bleibt und gut drauf bleibt. Falten sind hier beinahe normal. Sieht aber auch cool aus. Aber Vorsicht! Unbedingt ans Tupfen denken, denn wird der LAck oder Kleber verstrichen, reisst die Serviette und die ganze mühe war umsonst.

Gut ist das geklebe und gemale erledigt, wird Erde eingefüllt und die gewählten Samen eingetopft. Für die Samen wurden jeweils mit dem Finger drei Löcher in die Erde gestochen und die Samen dort eingefüllt und mit Erde wieder verschlossen. Danach natürlich einen Hellen Ort und gießen nicht gergessen, damit es wächst. Aber wem erzähle ich das.

Aus buntem Tonpapier habe ich dann noch Schilder gebastelt wo drauf steht was in den einzelnen Töpfen gepflanzt ist. Den Pappdeckel habe ich dann an einen Schaschlickspieß geklebt. Diese eigenen sich hervorragend dazu, zumal man mit der Spitze gut in die Erde einstechen kann . Und nun heisst es warten bis die Kräuter wachsen

Naja, bin ja mal gespannt was mir Basteltechnisch noch so einfällt. Blöderweise habe ich es komplett verballert Bilder davon zu machen. Vielleicht folgen ja noch welche ^^

Bis dann, danke fürs lesen

2.4.15 21:39

Letzte Einträge: Reittherapie, eigenes geschreibsel , Test , Thermomix, zweiter Versuch , Nun ja, Fleisig

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen