Mal wieder Ostern

Mal wieder Ostern

Alle Jahr wieder, ist mal wieder Ostern. Was bedeutet man hat mal wieder ein verlängertes Wochenende. Was aus meiner Sicht einfach ne total super Sache ist. Frei haben ist ja allgemein was tolles und müsste man viel mehr von haben. Wirklich. Ich beneide die Schüler mittlerweile wirklich um ihre viele Freizeit. Ja, erst mal 1 Woche Faschingsferien, dann 2 Wochen Ostern, 2 Wochen Pfingsten, 6 Wochen Sommer, 1 Woche Herbst und 2 Wochen Weihnachtsferien. Allein mit den 6 Wochen im Sommer, wo die Schüler einfach mal so frei haben, hätte ich meinen Kompletten Jahresurlaub (ohne Überstunden) verbraten. Und dann kommt natürlich noch dazu, dass Schüler ab Mittag frei haben. Okay, abgesehen vom lernen vielleicht. Aber selbst das macht man keine 5 Stunden am Stück. Ich beneide die Schüler wirklich. Aber dafür bekomme ich für das was ich tue Geld.

Aber eigentlich wollte ich ja n bisschen über das Thema Ostern reden. Ostern war für mich als Kind immer ein Higlight. Da gabs immer kleine Geschenkchen und massenhaft süsskram. Das ganze wurde dann spannungstechnisch noch durchs verstecken erhöht. Wobei ich mich nach wie vor frage, wie das mit dem Verstecken und dem Osterhasen eigentlich zustande kam. Müsste man sich fast mal ein bisschen drüber informieren. Hat bestimmt auch irgend nen Hinteregrund von nem Brauch oder so. Hat ja alles irgendwo nen Hintergrund.

Nun gut, jetzt fängt das ganze Oster trallalalaa, ja schon am Aschermittwoch an. Mit der Fastenzeit. Ich habe es mal wieder nicht geschafft ernsthaft mir was vorzunehmen, wo ich fasten könnte. Wobei man sich ja auch für Silvester immer ws vornimmt und es dann zum Teil nicht durch bekommt. Meine Vermutung, der Mensch braucht immer irgend nen Grund für etwas um dies zu tun. KAnn man nicht einfach auch so mal unter dem Jahr sagen "So ich verzichte jetzt zwei Wochen auf Schokoladen und Zigaretten?" Nein der Mensch von heute kann das irgendwie nicht mehr. Also Grund muss immer was her. Fastenzeit oder auch Silvester pipapo.

Gut ist dann mal so die Zeit für Ostern da, fängt das ganze ja mit dem Karfreitag an, an dem man als gläubiger Christ kein Fleisch isst. Bei uns in der Familie ist es Brauch, dass man sich dann zum Kaffee und Kässpatzen essen trifft. Der Ort des treffens wechselt jedes Jahr. Kässpatzen sind was feines, hab ich echt nichts gegen einzuwenden. Vorallem wenn der Käse so richtig schön Fäden zieht und dann noch schön gebratene Zwiebeln dazu und grüner Salat. Echt geil!! Aber warum isst der Mensch an genau diesem Tag kein Fleisch? Werden jetzt alle für einen Tag zum vegetarier? Geil, ob Jesus wirklich dafür war, dass alle an seinem Todestag auf Fleisch verzichten? Darüber lässt sich jetzt streiten. Aber gut ist einfach ein Brauch an den man sich hält.

Bezüglich dem Karfreitag, habe ich heute auch extrem viel über Prozessionen gehört. Die zwischenkommentare der Moderatoren drehten sich beinahe ausschließlich über das Thema. Ist ja schon wichtig das Bräuche und auch geschichtliche Sachen weiter gegeben werden, damit sie nicht in Vergessenheit geraten. Aber ich fand es heute irgendwie alles etwas überladen.

Was ist Ostern für mich? Ein heiteres Fressgelage ^^. Und das übereifrige Stillen des Schokohungers. Es ist natürlich schön, wenn man seine Familie sieht, mit allen Tanten Onkels und co. Aber es ist ein allgemeines phenomen das an Feiertagen immer besonders viel gefuttert wird.

Lustig finde ich es jedes Jahr wieder, wenn alle Leute einen Tag vor den Feiertagen wie von der Tarantel gestochen zum einkaufen rennen. Als würde jetzt über die Feiertage eine Hungersnot ausbrechen. Das ist immer wieder amüsirend, aber auch stressig. Warum ist das Stressig? Es rennen ja alle anderen rum man selbst muss es ja nicht. Hehe Stressig, ja schon richtig gelesen. Ich behaupte ja nicht das ich noch nie kurz vorm Feiertag einkaufen war. Aber mal ganz ehrlich, man erfährt doch nicht erst 1 Vorher das am nächsten Tag feiertag ist. Muss ich denn dann wirklich genau an diesem einen Tag meinen Wocheneinkauf machen? Oder ist der Mensch inzwischen nciht mehr in der Lage flexiebel zu sein? Ich weiß es nicht, mich nervt es immer nur gerne dann ein bisschen wenn ich die Hälfte von meinen Grundgeschichten nicht einkaufen kann, weil die Regale alle fast komplett ausgeräumt sind. Beinahe schon geplündert. Und eine neue Lieferung kommt dann natürlich auch nicht. Ist ja dann bald Feiertag. Hehe

Nun gut wieder mal ein bisschen vor mich hin gesabbelt. Vielleicht fällt mir die Tage wieder was neues ein.

Bis Bald

4.4.15 15:37

Letzte Einträge: Reittherapie, eigenes geschreibsel , Test , Thermomix, zweiter Versuch , Nun ja, Fleisig

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen