Übersäuerung, Entschlakung, Missverständnisse

Hallo zusammen!

Ich melde mich auch mal wieder. Ist ja schon was her, dass ich den letzten Eintrag abgegeben habe. Aber vor lauter schönem Wetter vergisst man das gerne. Vorallem wenn man da Wetter einfach ausnutzt und genießt, nach dem langen Winter braucht man das einfach mal.

Gut ich versuche mal so schnell und gut zum Thema zu kommen wie möglich. Ich habe ja schon mal zwei Beiträge verfasst bezüglich entschlacken und co. Übersäuerung und die damit verbundenen unangenehmen Nebeneffekte wie Kopfweh, Rückenschmerzen und Co.

Kurz zum Thema Übersäuerung im Körper 

Was ist jetzt mit "Übersäuerung" wirklich gemeint? Es geht - wie der Name schon sagt - um zu viel Säure. In unserem Organismus gibt es Bereiche, die sauer sein müssen (das Scheidenmilieu zum Beispiel oder der Dickdarm) und es gibt Bereiche, die - um normal funktionieren zu können - basisch sein müssen (zum Beispiel das Blut, die Zwischenzellflüssigkeit oder der Dünndarm).

Um diesen ausgefeilten Säure-Basen-Haushalt in seinem Gleichgewicht zu halten, gibt es unterschiedliche körpereigene Regelmechanismen. Zu diesen Mechanismen gehören die Atmung, die Verdauung, der Kreislauf und die Hormonproduktion. Sie alle sind stets darum bemüht, den gesunden pH-Wert im Körper zu halten.

Der pH-Wert gibt an, ob eine (Körper-)Flüssigkeit sauer oder basisch ist, wobei ein Wert von unter 7 eine Säure anzeigt und ein Wert von über 7 bis 14 eine Base. Wenn nun aufgrund äusserer Umstände zu viele Säuren in den Körper gelangen, dann arbeiten die Regelmechanismen auf Hochtouren. Irgendwann sind sie überstrapaziert und können die eintreffende Säureflut nicht mehr bewältigen. Der Zeitpunkt erster Beschwerden ist gekommen.


 mehr unter:

 http://www.zentrum-der-gesundheit.de/uebersaeuerung.html

 

Welche Lebensmittel fördern Übersäuerung?

 * Tierische Eiweisse wie Fisch, Fleisch, Eier und Wurst

* Milch und die meisten Milchprodukte

*  Sojaprodukte

* Teig- und Backwaren

* Süssspeisen

* kohlensäurehaltiges Mineralwasser

* Limonaden wie z.B. Cola, Spezi, Sprite

* Kaffee

* Alkohol

* Nikotin

Wie kommt es dazu?

Bei der Verdauung und Verstoffwechslung der heute üblichen Nahrung entstehen grosse Mengen Säuren, Gifte und Stoffwechselendprodukte, deren Entsorgung die Regelmechanismen des Körpers überfordern.

Gleichzeitig tun wir möglichst wenig, um unseren Körper bei der Ausscheidung der anfallenden Säure- und Schlackenmenge zu unterstützen. Wir bewegen uns oft nur wenig, sind kurzatmig und wir achten kaum auf eine ausreichende Versorgung mit basischen Mineralstoffen.


mehr unter: http://www.zentrum-der-gesundheit.de/uebersaeuerung.html#ixzz3XCYidSWI

 

Weiter im Text

So jetzt habe ich mal einiges an blabla gemacht bezüglich der Theorie. Nun ja, was soll ich dazu jetzt von mir noch erzählen. Was für Folgen kann sowas denn haben wäre eine Möglichkeit. Mir persönlich geht es einfach oft so, wenn ich übersäuert bin, dass ich vermehrt Rückenschmerzen habe so wie Kopfweh und z.T. auch schwindel und auch sehr abgeschlagen und müde bin. Hat sich mein Haushalt wieder einigermassen reguliert, merke ich sichtlich wie es mir dann wieder besser geht und sich auch die Kopfschmerzen verringern so wie die ganzen anderen zusätzlichen Wehwehchen.

Warum ich das hier schreibe?

Gut wie ich bereits geschieben habe oben, habe ich ja shcon ab und zu mal was über das Thema entschlacken losgelassen. Auch mit der Anmerkung, dass ich hier nichts von wegen Magersucht oder so erzähle, da ich einfach mal für eine Woche entschlacken wollt bzw den Versuch starten wollte. Nach einer Woche habe ich mir dann eben vorgenommen gehabt, zusätzlich noch den Kaffee und Kippenkonsum zu drosseln so wie die Ernährung wieder auf normal zu stellen nur, mit dem Unterschied, das ich versuche Basenreich zu essen, damit eine Übersäuerung nicht zu stande kommt.

 

Allerdings hat das irgendwer falsch ausgelegt und war der Meinung ich würde hier über Magersucht und son schmarren schreiben. Was absolut nicht stimmt. Da ich einfach zu gerne esse und es keinen abnehmfaktor haben soll, sonder ich einfach meinen Basenhaushalt wieder in Ordnung bringen wollte. Aber anscheinend ist alles immer gleich was falsches wenn man da nur nen ansatzt dazu macht. Aber gut. . Den Kommentar den ich dazu unter meinen Beitrag bekommen habe, hätte der Verfasser mal lieber unter andere Beiträge geschrieben ;-)

Jedem das seine.

Für heute ist erst mal Ende mit Tippen ansonsten steiger ich mich wieder in was rein was halb so wild ist ^^. Anmerkung des Tages, ich habe es immer noch nicht geschafft es eine Woche durchzuziehen. Ich hab die Letzte Zeit immer recht ungesund gegessen :-D. Döner, McDonalds und co bisschen mehr Gemüse und weniger Fastfood wäre auch mal wieder angebracht.

 

Bis Bald! Danke fürs lesen  

13.4.15 17:16

Letzte Einträge: Reittherapie, eigenes geschreibsel , Test , Thermomix, zweiter Versuch , Nun ja, Fleisig

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen